Leitfaden für akademische Arbeiten

Layout und formale Vorgaben

Das Schreiben einer akademischen Arbeit sollte dir so wenig Kopfzerbrechen wie möglich bereiten – wir hoffen, unser Ratgeber hilft dir dabei!

Vorgaben

Bei deiner Abschlussarbeit solltest du auf jeden Fall die formalen Standards einhalten. Häufig sind die wichtigen Formatierungshinweise in der Prüfungsordnung deiner Uni hinterlegt. Wenn du mit den Vorgaben nicht vertraut bist, frag einfach deinen Betreuer.

Standardformatierungen

Die nachfolgende Aufführung kann ein Wegweiser sein. In jedem Fall solltest du aber die eigenen Formvorschriften deiner Hochschule umsetzen. Nachfolgend werden die formalen Standards, wie sie an vielen Universitäten üblich sind, vorgestellt.

  • Seitenrand rechts: 3 cm
  • Seitenrand links: 2 cm
  • Seitenrand oben: 2,5 cm
  • Seitenrand unten: 2 cm
  • Zeilenabstand im Text: 1,5-zeilig
  • Zeilenabstand der Fußnoten: Einzeilig
  • Schriftgröße und -art: 12 Pt bei Times New Roman und 11 Pt bei Arial
  • Schriftgröße der Fußnoten: 10 Pt
  • Formatierung: Blocksatz und Silbentrennung

Die Fußnoten werden zudem fortlaufend nummeriert auf der gleichen Seite angegeben. Oft gibt es auch Vorgaben für die Hervorhebung von wichtigen Abschnitten oder Wörtern. Ob du zur Hervorhebung kursiv schreiben, fetten oder unterstreichen sollst, ist ebenfalls der Hochschule überlassen.

Hinweise zu den Standardformatierungen

Wer sich an die formalen Standards hält, der muss nicht mit einer schlechteren Note rechnen. Dennoch solltest du eine Wahl treffen, die insbesondere dir selber gefällt. Es handelt sich immerhin um dein abschließendes Werk. Die Betreuer und Prüfer werden sich die Arbeit für gewöhnlich einmal anschauen und dann nie wieder.

Je nach Qualität und Nutzen kannst du die Abschlussarbeit bei Bewerbungen und sogar während der Arbeit heranziehen. Daher sollte das Endergebnis auch deinen Ansprüchen genügen. Zu Beginn der Ausarbeitungen ist es schwer, sich einen Gesamtüberblick zu verschaffen. Formatierungen können jedoch jederzeit geändert werden. Nachdem der erste Textabschnitt feststeht, kann gerne innerhalb der Grenzen der formellen Standards experimentiert werden.

Du solltest dir in der Uni-Bibliothek andere Abschlussarbeiten ansehen. Dort findest du mit Sicherheit fabelhafte Beispiele für gute Formatierungen.

Abschließend noch einige formale Hinweise: Monatsnamen solltest du immer ausschreiben. Zahlen im Tausenderbereich werden mit einem Punkt (z.B. 2.000) geschrieben. Sind unterschiedliche Schreibweisen eines Wortes möglich, so ist im Zweifel die neue deutsche Rechtschreibung anzuwenden. Zahlen bis einschließlich Zwölf werden ausgeschrieben. Texte in Klammern sollten vermieden werden.


zurück

Cover


Schnell & günstig

Wähle die Anzahl der Wörter: ?

Welche Sprache sollen wir korrigeren?

englischdeutsch

Wie viele Tage haben wir Zeit?

24 Stunden3 Tage7 Tage

? EUR
? EUR pro Wort
Endpreis inkl. MwSt.
und Bearbeitungsgebühr von 10€

Teste uns kostenlos

Lerne uns kennen, wir korrigieren eine zufällige Seite aus deinem Dokument - völlig kostenlos und unverbindlich!

Kostenlos testen

Kennst du schon?


Der Englisch-Korrekturservice für Bewerbung und Lebenslauf