Leitfaden für akademische Arbeiten

Layout und formale Vorgaben

Das Schreiben einer akademischen Arbeit sollte dir so wenig Kopfzerbrechen wie möglich bereiten – wir hoffen, unser Ratgeber hilft dir dabei!

Überschriften

Nicht nur der Titel, sondern auch die Überschriften einer Abschlussarbeit wecken Erwartungen beim Leser. Diese Erwartungen sollten im Text auch erfüllt werden. Warum du gelegentlich Überschriften korrigieren solltest und welche Regeln bei der Formatierung zu beachten sind, erfährst du hier.

Formatierung

Die Überschriften lassen sich in Word oder Open Office oben links in der „Vorlagen-Spalte“ auswählen. Diese steht für gewöhnlich auf Standard. Für Überschriften der verschiedenen Ebene, werden entsprechende Formatierungen gewählt.

  • Überschrift der ersten Ebene (1. Text): Überschrift 1
  • Überschrift der zweiten Ebene (1.1 Text): Überschrift 2
  • Überschrift der dritten Ebene (1.1.1 Text): Überschrift 3
  • usw.

Die sechste Gliederungsebene ist das Maximum. Hier kann jede Universität aber auch gesonderte Vorschriften vorgeben. Oftmals ist die dritte Ebene als Begrenzung vorgegeben.

Weiterhin ist es wichtig, dass die Überschriften im Inhaltsverzeichnis und in der Ausarbeitung übereinstimmen. Sie sollen einen neuen Abschnitt einleiten und diesen ansprechend beschreiben. Um sich vom gewöhnlichen Text abzuheben, dürfen die Überschriften größer und in Kapitälchen (Großbuchstaben) geschrieben sein. Ein kleiner Absatz zum nachfolgenden Text ist ebenfalls üblich.

Wird im Text eine Schriftart mit Serifen verwendet, kann die Überschrift frei von Serifen sein. Andersherum ist dies nicht üblich. Werden die Formatierungen in Word/Open Office korrekt erstellt, so kann das Inhaltsverzeichnis automatisch erstellt werden.

Inhalt

Eigentlich ist es logisch, dass die Überschriften das nachfolgende Thema oder den Abschnitt wiedergeben. Dennoch passieren hier oft Fehler. Denn oft schreiben Studenten das Inhaltsverzeichnis vor der eigentlichen Ausarbeitung. Der Inhalt nimmt anschließend oftmals andere Formen an, weil man beim Schreiben neue Erkenntnisse gewinnt. Dadurch ist es oft nötig, die Überschriften zu ändern und vielleicht sogar die nachfolgenden Teile der Ausarbeitung zu überdenken.

Tipps und Tricks für korrekte Überschriften:

  • Überschriften weisen für gewöhnliche keine Satzzeichen auf.
  • Sie werden weder als Frage, noch als Halbsatz formuliert.
  • Überschriften sollten frei von einer Wertung sein.
  • Wiederholungen und Zusammenfassungen haben in der folgenden Überschrift nichts zu suchen.
  • Sie sollten keine Abschnitte oder Stellen aus dem Titel wiedergeben.
  • Überschriften der ersten Gliederungsebene stellen immer den Beginn einer neuen Seite dar.
  • In Überschriften sollten keine Abkürzungen verwendet werden, auch wenn diese im Abkürzungsverzeichnis aufgeführt sind.

Überschriften einer Gliederungsebene müssen vom Inhalt und Rang her den gleichen Status einnehmen. Inhaltliche Überschneidungen solltest du vermeiden. Weiterhin dürfen sich die Gliederungspunkte nicht gegenseitig ausschließen. Wichtig ist zudem, dass die Unterpunkte einer Ebene das Thema möglichst vollständig abdecken.

Bei der inhaltlichen Überarbeitung ist es zudem sinnvoll, die Überschriften auf eine ähnliche Länge zu bringen. Auf Artikel solltest du verzichten, also beispielsweise einfach „Heilpraktik“ statt „Die Heilpraktik“. Eine Untergliederung solltest du nur dann nutzen, wenn es mindestens zwei Gliederungspunkte gibt.

In Überschriften sollten Verbal- und Nominalstil nicht vermischt werden. Beim Nominalstil wird weitestgehend auf Vollverben verzichtet. Der Verbalstil setzt hingegen zum großen Teil auf Verben. Eine Vermischung beider Stilrichtungen ist nicht üblich und wirkt im Endergebnis unstimmig.

Tipp: Frage außerdem deine Korrekturleser, ob die Überschriften ihren Erwartungen entsprechen.


zurück

Cover


Schnell & günstig

Wähle die Anzahl der Wörter: ?

Welche Sprache sollen wir korrigeren?

englischdeutsch

Wie viele Tage haben wir Zeit?

24 Stunden3 Tage7 Tage

? EUR
? EUR pro Wort
Endpreis inkl. MwSt.
und Bearbeitungsgebühr von 10€

Teste uns kostenlos

Lerne uns kennen, wir korrigieren eine zufällige Seite aus deinem Dokument - völlig kostenlos und unverbindlich!

Kostenlos testen

Kennst du schon?


Der Englisch-Korrekturservice für Bewerbung und Lebenslauf