Leitfaden für akademische Arbeiten

Layout und formale Vorgaben

Das Schreiben einer akademischen Arbeit sollte dir so wenig Kopfzerbrechen wie möglich bereiten – wir hoffen, unser Ratgeber hilft dir dabei!

Layout

Das Layout deiner Arbeit ist wichtig. Denn ein gutes Layout erhöht die Leserlichkeit und entspricht wissenschaftlichen Standards. Hier möchten wir dir ein paar Tipps und Leitlinien zeigen, mit denen du beim Layout deiner Arbeit nichts falsch machen kannst.

Seitengröße

Für deine wissenschaftliche Arbeit solltest du das DIN A4 Hochformat mit einseitigem Druck wählen.

Schrift

Die Standardschrift für wissenschaftliche Arbeiten ist Arial in Schriftgröße 12. Helvetica oder eine andere serifenlose Schrift kannst du ebenfalls nutzen. Um die Leserlichkeit zu garantieren, wird bei wissenschaftlichen Arbeiten ein Zeilenabstand von 1,5 empfohlen.

Seitenränder

An allen Seiten des Textes, also oben, unten, links und rechts, sollte ein Rand von 2-3 cm freigelassen werden. Bei einem Textverarbeitungsprogramm wie Word geschieht dies schon automatisch.

Layout des Titelblatts

Das Titelblatt einer wissenschaftlichen Arbeit enthält weder Kopf- noch Fußzeile und deshalb auch keine Seitenzahl. Zunächst wird der Titel der Arbeit genannt. Als Unterüberschrift solltest du notieren, um welchen Typ von wissenschaftlicher Arbeit es sich handelt (z.B. Hausarbeit, Seminararbeit, Bachelorarbeit). Anschließend werden die Institution und das Institut, an der die Arbeit geschrieben wird, genannt. Der Name des Prüfers und der eigene Name werden im unteren Teil des Titelblattes genannt, genau wie die Matrikelnummer und der Studiengang. Ganz unten solltest du das Datum notieren.

Eidesstattliche Erklärung

Die eidesstattliche Erklärung ist nötig, da sie versichert, dass man die Arbeit selbst verfasst und bisher noch nicht eingereicht oder veröffentlicht hat. Dieser Text wird als Absicherung mit Datum und Unterschrift signiert:

Ich versichere, dass ich die vorliegende Arbeit ohne fremde Hilfe und ohne Benutzung anderer als der angegebenen Quellen und Hilfsmittel angefertigt und die den benutzen Quellen wörtlich oder inhaltlich entnommenen Stellen als solche kenntlich gemacht habe. Die Seminararbeit wurde bisher in dieser, einer ähnlichen Form oder auszugsweise noch keiner Prüfungsbehörde vorgelegt oder anderweitig veröffentlicht.

Inhaltsverzeichnis

Das Inhaltsverzeichnis ist sehr wichtig für deine Leser, um ihnen einen Überblick über deine Arbeit zu verschaffen. Es wird direkt nach der Eidesstattlichen Erklärung eingefügt. „Inhaltsverzeichnis“ als Überschrift sollte klar erkennbar und gut leserlich sein. Bestenfalls nutzt du hier schon die Formatvorlagen (siehe weiter unten) für das Layout. Darunter listest du die Kapitel auf mit der jeweiligen Seitenzahl. In Textverarbeitungsprogrammen wie Word kann das Inhaltsverzeichnis automatisch generiert und aktualisiert werden, wenn man Formatvorlagen nutzt. Mehr Informationen zu dem Inhaltsverzeichnis findest du hier.

Textformat

Um den Text gut leserlich zu gestalten hilft es, stets Blocksatz zu nutzen. Hier bildet der linke und der rechte Rand des Textes eine senkrechte Linie, die dem Layout eine klare Struktur verleiht. Du solltest bei längeren Wörtern die Funktion der Silbentrennung von Textverarbeitungsprogrammen nutzen, um große Lücken zu vermeiden.

Hervorhebungen

Möchtest du ein bestimmtes Wort oder ein Zitat hervorheben, solltest du dies fett oder kursiv drucken. Am häufigsten wird in wissenschaftlichen Arbeiten kursiv verwendet. Farben solltest du vermeiden.

Abkürzungen

Generell solltest du nur wenige Abkürzungen nutzen und bestenfalls nur gängige wie z.B. oder bzw. Möchtest du andere Abkürzungen nutzen, solltest du diese durch ein Abkürzungsverzeichnis einführen.

Fußnoten

Benutzt du die deutsche Zitierweise mit Fußnoten, solltest du dort Schriftgröße 10 mit einfachem Zeilenabstand wählen.

Formatvorlagen nutzen

Formatvorlagen helfen dir, den Text einheitlich zu gliedern und gestalten. Außerdem sind sie sehr hilfreich für ein übersichtliches Layout. Legst du am Anfang Formatvorlagen in einem Textverarbeitungsprogramm für den Fließtext, Überschriften, Unterüberschriften und Fußnoten fest, kannst du sie ganz einfach überall übertragen. Eine Übersicht mit passenden Formatvorlagen findest du bei Tino Tempel.

Konzentration auf den Text

Eine ansprechende Gestaltung ist wichtig, allerdings solltest du hier auch keine zu großen Experimente wagen. Bei einer wissenschaftlichen Arbeit ist weniger oft mehr. Der wesentliche Bestandteil deiner Arbeit ist der Text und nicht das Layout.

Literaturverzeichnis

Das Literaturverzeichnis ist ein sehr wichtiger Teil einer wissenschaftlichen Arbeit, weil sich dort alle zitierten Quellen wiederfinden. Die Quellen solltest du nummerieren und alphabetisch sortieren. Mit Citavi kannst du dir solch ein Quellenverzeichnis erstellen lassen.


zurück

Cover


Schnell & günstig

Wähle die Anzahl der Wörter: ?

Welche Sprache sollen wir korrigeren?

englischdeutsch

Wie viele Tage haben wir Zeit?

24 Stunden3 Tage7 Tage

? EUR
? EUR pro Wort
Endpreis inkl. MwSt.
und Bearbeitungsgebühr von 10€

Teste uns kostenlos

Lerne uns kennen, wir korrigieren eine zufällige Seite aus deinem Dokument - völlig kostenlos und unverbindlich!

Kostenlos testen

Kennst du schon?


Der Englisch-Korrekturservice für Bewerbung und Lebenslauf