Stellenanzeigen richtig lesen und Jobchancen steigern!


Auf Arbeitssuche wirst du Stellenanzeigen in unterschiedlichen Medien lesen. Jobbörsen im Internet, die Zeitung und je nach Berufswunsch diverse Zeitschriften bieten sich an. Du findest nur wenige Anzeigen? Dann suchst du vielleicht falsch und unzureichend. Nachfolgend stellen wir dir vor, worauf beim Eintritt in die neue Karriere zu achten ist.

Stellenanzeigen suchen und finden!

StellenanzeigenZunächst musst du die Orte für die Suche definieren. Je nach Job kann eine Konzentration auf das Web oder auf Zeitungen relevant sein. Moderne und mediale Berufe werden häufig im Internet ausgeschrieben. Auch soziale Netzwerke, wie das Karriere-Netzwerk XING, sind hier in Betracht zu ziehen. Althergebrachte Berufe, wie der Maurer, sind häufiger in der Zeitung zu finden.

Moderne Berufsbezeichnungen können auch klassischen Jobs einen neuen Klang verleihen. Hier ein paar Beispiele:

Althergebrachte Bezeichnung Moderne Bezeichnung
Hausmeister Facility Manager
Straßenarbeiter Soil Movement Engineer
Fensterputzer Vision Clearance Engineer
Müllmann Waste Removal Engineer
Empfangsperson Master of Welcome
Sekretär Head of Verbal Communications
Tankwart Petroleum Transfer Engineer
Abteilungsleiter Floor Manager
Datenanalyst Data Warehouse Analyst
Bürogehilfe Junior Clerk
Außendienstmitarbeiter Field Operator
Verkaufsleiter Sales Manager

Diese Liste zeigt vorzugsweise englische Begriffe zu vormals deutschen Berufsbezeichnungen. Bist du auf Jobsuche, so sollten sämtliche Bezeichnungen für die gewünschten Berufe geläufig sein. Eine Bewerbung wegen Unkenntnis der Bezeichnung auszulassen, ist eine verschwendete Chance.

Stellenanzeigen verstehen und bewerten!

Stellenanzeigen zu finden und sie richtig zu verstehen, ist der Schlüssel zum Berufseinstieg. Dann zumeist werden in den Annoncen Fähigkeiten genannt, über welche der Bewerber verfügen muss und solche über die er verfügen kann.

Daher ist es wichtig, die Anzeigen exakt zu lesen. Am besten du machst dir Notizen oder unterstreichst die wesentlichen Elemente in der Annonce. Allerdings solltest du dich auch nicht vom gewünschten Idealbild der Stellenanzeigen abschrecken lassen. Ein Großteil der Bewerber, wenn nicht sogar alle, können die Anforderungen nicht erfüllen.

Viele Personalchefs legen es sogar darauf an, um die Anzahl der eigehenden Bewerbungen gering zu halten. Auch der Aufwand für die vorhandenen Mitarbeiter wird dadurch minimiert. Personen, die sich trotzdem bewerben, verfügen bereits über eine wesentliche Komponente – das Selbstvertrauen.

Allerdings ist die Bewerbung ehrlich zu verfassen. Es hat keinen Sinn Fähigkeiten vorzutäuschen. Beim Vorstellungsgespräch würde eine Konfrontation erzeugt werden, wo spezifische Fragen nicht beantwortet werden können.

Wichtig ist auch sich nicht von der Überzahl an Adjektiven abschrecken zu lassen. Häufig wollen die Unternehmen den Alleskönner. So kommt es auch mal vor, dass ein Programmierer Teamgeist und ein Mathematiker Kreativität vorweisen soll. Es wird angenommen, dass ca. die Hälfte solcher Ausschmückungen nettes Beiwerk ist, welches in der Praxis schließlich wenig Beachtung findet.

Zusammenfassung und Schritt für Schritt Vorgehen bei Stellenanzeigen:

  • Stellenanzeigen sollten Satz für Satz, bestenfalls mehrmals, gelesen werden.
  • Durch Markierungen oder Notizen kannst du dich auf das Wesentliche konzentrieren.
  • Die Bezeichnung der Position muss losgelöst von den Anforderungen betrachtet werden.
  • Die Situation des Verfassers vom Stellenangebot ist zu überdenken.
  • Qualifikationen sind nach Wichtigkeit für die Ausschreibung zu sortieren. Prioritäten werden z.B. mit „perfekte Kenntnisse in… sind erforderlich“ beschrieben.
  • Die eigenen Fähigkeiten sind mit den Prioritäten in Einklang zu bringen.
Dieser Beitrag wurde unter Karriere abgelegt und mit , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.


Kommentare sind geschlossen.

Bildquellen

  • Stellenanzeigen: Fotolia: Marco2811

Schnell & günstig

Wähle die Anzahl der Wörter: ?

Wie viele Tage haben wir Zeit?

24 Stunden 3 Tage 7 Tage

? EUR
? EUR pro Wort
Endpreis inkl. MwSt.
und Bearbeitungsgebühr von 10€

Teste uns kostenlos

Lerne uns kennen, wir korrigieren eine zufällige Seite aus deinem Dokument - völlig kostenlos und unverbindlich!

Kostenlos testen


Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de