Erasmusplus-Stipendium: Was ist das und wie kann ich es nutzen?


Erasmus+ ist ein Programm zur Förderung der Mobilität zu Lernzwecken und der transnationalen Zusammenarbeit. Das Ziel ist unter anderem, die Hochschulbildung zu modernisieren, zu internationalisieren und in ganz Europa qualitativ zu verbessern. Neben der Förderung einzelner Personen, soll das Erasmusplus-Programm die Attraktivität der EU als Studien- und Wissenschaftsstandort steigern und Hochschulbildung in Drittländern nachhaltig unterstützen.

Wer wird gefördert?

Neben Studierenden können auch Jugendliche, Berufsschüler, Auszubildende und Erwachsene vom Erasmusplus-Programm unterstützt werden. Junge Menschen können im Ausland Freiwilligendienst leisten oder an einem Austausch teilnehmen. Für Personen jeden Alters werden Aus- und Weiterbildungen im Ausland gefördert. Beispielsweise können 800 000 Lehrkräfte, Ausbilder und Jungendbetreuer im Ausland unterrichten oder sich fortbilden. Außerdem werden 600 Partnerschaften im Sportbereich unterstützt.

Wie kann Erasmus+ mir als Student nutzen?

Das Programm unterstützt dich finanziell bei deinem Auslandsaufenthalt und fördert so deine internationale Kompetenz, deine persönliche Entwicklung und verbessert deine Chancen bei der späteren Jobsuche. Studenten haben die Möglichkeit, ein Praktikum im Ausland zu absolvieren oder an einer ausländischen Hochschule zu studieren. Auch Doktoranden können im Ausland über Erasmus+ gefördert werden.

Die Fakten

Praktika im Ausland können ab einer Dauer von zwei Monaten während aber auch nach dem Studium unterstützt werden. Ein Auslandsstudium kann ab drei Monaten mehrfach in jedem Studienzyklus (also sowohl während deines Bachelor- als auch deines Masterstudiums) finanziert werden – die maximale Förderungsdauer beträgt zwölf Monate pro Zyklus. Du kannst also beispielsweise während deines Bachelors zwei Erasmussemester in verschiedenen Ländern studieren oder aber gleich ein ganzes Jahr an einem Ort verbringen.

Auslandssemester und -praktikum können auch kombiniert werden, wenn das Praktikum unter der Aufsicht deiner Erasmus-Uni stattfindet. Praktikum und Studium müssen entweder nahtlos ineinander übergehen oder das Praktikum muss mindestens zwei Monate studienbezogen an der Gasthochschule verbracht werden.

Das Erasmusplus-Programm fördert Aufenthalte von Studenten aus aller Welt im europäischen Wirtschaftsraum und umgekehrt. Außerdem ist es möglich, zinsgünstige Bankdarlehen zu erhalten, wenn du dein ganzes Masterstudium im Ausland verbringen willst – bisher gilt das allerdings nur für die Länder Spanien, Frankreich und Großbritannien. Als weitere Leistung bietet Erasmus+ Online-Sprachkurse in Deutsch, Französisch, Spanisch, Italienisch und Englisch zur Verbesserung der Fremdsprachenkenntnisse an.

Wie viel Geld bekomme ich?

Allgemein bekommst du für ein Auslandstudium monatlich maximal 500 Euro und während eines Praktikums 700 Euro pro Monat. Die Höhe des Stipendiums ist von der Ländergruppe abhängig, welche die EU-Kommission anhand der Lebenshaltungskosten vor Ort erstellt hat. Deine Hochschule in Deutschland legt dann in diesem Rahmen die Höhe des Fördersatzes für ein Praktikum oder ein Auslandsstudium fest. Zudem werden dir als Erasmus-Student die Studiengebühren an der Gasthochschule erlassen.

Erasmusplus-Stipendien sind kombinierbar mit anderen Förderungsmöglichkeiten wie Auslands-BAföG oder dem Deutschlandstipendium. Wenn du eine Behinderung hast oder dein Kind mit ins Ausland nehmen möchtest, gibt es auch hierfür Möglichkeiten der Unterstützung.

Zurückzahlen musst du das Geld deines Erasmus-Stipendiums selbstverständlich nicht.

Was sind die Voraussetzungen für eine Teilnahme am Erasmusplus-Programm?

Um am Erasmusplus-Programm teilzunehmen, musst du vollständig immatrikuliert sein und das erste Studienjahr abgeschlossen haben (bewerben kannst bzw. musst du dich aber schon früher). Du musst aus einem EU-Staat stammen oder aus einem Land, das Vertragspartner des Europäischen Wirtschaftsraums ist. Ist das nicht der Fall, kannst du dich als Flüchtling oder Staatenloser anerkennen lassen – wichtig ist, dass du eine unbefristete Aufenthaltserlaubnis für Deutschland hast.

Wir hoffen, dass dir dieser Beitrag geholfen hat, dir einen Überblick über das Erasmusplus-Programm zu verschaffen. Für mehr Infos speziell zu einem Auslandsstudium mit Erasmusplus, schau dir doch auch mal diesen Artikel an. Zudem kannst du gerne weiterhin auf unserer Seite Ausschau halten – wir werden in den nächsten Wochen noch viele weitere interessante Artikel zu Erasmus-bezogenen Themen hochladen. Im nächsten Beitrag gehen wir zum Beispiel genauer auf alles rund um dein Auslandspraktikum ein. Weiter wird es Beiträge dazu geben, was du bei deiner Bewerbung beachten musst, wir geben dir Tipps für die Wohnungssuche vor Ort und stellen dir eine Checkliste zusammen, was du nach deinem Erasmus-Aufenthalt noch erledigen musst.

Wenn du noch weitere Fragen hast oder Unterstützung bei deiner Bewerbung für einen Auslandsaufenthalt brauchst, kannst du direkt bei der Erasmus+-Hotline unter 0800 2014 020 kostenfrei nachfragen oder per Mail unter erasmus@daad.de anfragen.

Mehr Informationen zu Erasmus+ findest du hier:

 

http://www.erasmusplus.de
https://eu.daad.de/de/

Dieser Beitrag wurde unter Studium abgelegt und mit , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.


Kommentare sind geschlossen.

Bildquellen

  • Erasmus: Fotolia: Robert Kneschke

Schnell & günstig

Wähle die Anzahl der Wörter: ?

Welche Sprache sollen wir korrigeren?

englisch deutsch

Wie viele Tage haben wir Zeit?

24 Stunden 3 Tage 7 Tage

? EUR
? EUR pro Wort
Endpreis inkl. MwSt.
und Bearbeitungsgebühr von 10€

Teste uns kostenlos

Lerne uns kennen, wir korrigieren eine zufällige Seite aus deinem Dokument - völlig kostenlos und unverbindlich!

Kostenlos testen


Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de