Die Bachelor- oder Masterarbeit in einem Unternehmen schreiben


Für die Erstellung deiner Bachelor- oder Masterarbeit hast du zwei Möglichkeiten: Entweder du verfasst deine Abschlussarbeit ganz klassisch an der Hochschule oder aber du schreibst sie in einem Unternehmen. Von letzterer Möglichkeit nehmen immer mehr Unternehmen und Studenten Gebrauch.

Für Unternehmen hat dies den Vorteil, dass sie firmen- und praxisrelevante Themen von qualifizierten Personen untersuchen lassen und in diesem Zuge auch gleich neue Mitarbeiter kennenlernen und rekrutieren können. Für Studenten wiederum liegt der Vorteil darin, eine Arbeit schreiben zu können, die nicht in irgendeiner Hochschulbibliothek verstaubt, sondern tatsächlich einen praktischen Nutzen hat. Und darüber hinaus ist es natürlich auch für dich als Studenten eine gute Gelegenheit, dich als zukünftigen Mitarbeiter bei einem Unternehmen zu empfehlen.

Wir wollen dir in diesem Blogartikel die Vor- und Nachteile darstellen, die das Schreiben einer Abschlussarbeit in einem Unternehmen mit sich bringt und dich auf die Punkte hinweisen, die du dabei besonders beachten solltest.

Praxisbezug

Eine Abschlussarbeit, die in einem Unternehmen geschrieben wird, hat selbstverständlich einen höheren Praxisbezug als eine Arbeit, die ausschließlich an der Hochschule verfasst wird. Trotzdem heißt das nicht automatisch, dass Bachelor- oder Masterarbeiten, die traditionell an einer Uni oder FH geschrieben werden, keinen Praxisbezug aufweisen. Selbstverständlich kannst du dir auch für eine Arbeit außerhalb eines Unternehmens ein Thema mit einem starken Praxisbezug aussuchen.

Außerdem solltest du dir vor Augen halten, dass auch eine Abschlussarbeit, die in einem Unternehmen geschrieben wird, einen theoretischen Teil enthalten muss. Anhand dieses theoretischen Grundgerüsts entwickelst du schließlich ein Konzept bzw. einen Lösungsansatz für ein praktisches Problem. Dein Professor/Dozent an der Hochschule möchte deinen Lösungsweg schließlich auch plausibel nachvollziehen können.

Wichtig ist uns an dieser Stelle auch der Hinweis, dass der geringere Praxisbezug einer Abschlussarbeit, die ausschließlich an einer Hochschule verfasst wurde, keineswegs ein Nachteil sein muss. Du schränkst dich damit nämlich weniger thematisch ein und musst auch nicht den wirtschaftlichen Nutzen deiner Arbeit in Betracht ziehen. Unterm Strich hast du also einen höheren Freiheitsgrad in Bezug auf die wissenschaftliche Fragestellung deiner Arbeit.

Komplexität

Wenn du deine Bachelor- oder Masterarbeit in einem Unternehmen schreibst, dann bekommst du auch einen Betreuer seitens des Unternehmens zur Seite gestellt (zumindest sollte das der Fall sein). Neben deinem Professor und dir gibt es also eine dritte in die Abschlussarbeit involvierte Person. Klingt erst mal nach nicht viel, aber bitte unterschätze nicht die Zunahme der Komplexität durch das Hinzukommen einer dritten Person.

Du musst dich nämlich an zwei „Fronten“ mit deinen Betreuern abstimmen – im Unternehmen und in der Hochschule. Und es kann gut sein, dass dein Betreuer im Unternehmen und dein Betreuer an der Hochschule unterschiedliche Vorstellungen in Bezug auf die Ausgestaltung deiner Arbeit haben können. Pass also bitte auf, dass du nicht zwischen zwei Stühlen sitzt und einen Großteil deiner wertvollen Zeit damit verbringst, zwischen deinen beiden Betreuern zu vermitteln. Das mag jetzt etwas schwarz gemalt sein. Aber wir wollen dir verdeutlichen, worauf du dich im worst case in Sachen Betreuung einstellen musst.

Thema

Wenn du deine Abschlussarbeit in einem Unternehmen schreibst, solltest du dir über zwei Fragen unbedingt ein paar Gedanken machen:

Erstens: Wie umfangreich ist das Thema? Ein Unternehmen hat natürlich ein grundsätzliches Interesse daran, eine möglichst umfangreiche Themenstellung von dir in der Praxis bearbeiten zu lassen. Umso wichtiger ist es für dich zu beurteilen, ob dieses Thema überhaupt in deinen Zeitrahmen passt. Im schlimmsten Fall hast du bspw. ein halbes Jahr Zeit für die Erstellung deiner Masterarbeit und merkst nach einigen Wochen, dass du es in dieser Zeit gar nicht schaffen kannst. Das solltest du unbedingt vermeiden. Es empfiehlt sich also bereits im Vorfeld mit dem Unternehmen genau zu klären, in welchem Umfang und Detailgrad das Thema bearbeitet werden soll und wie das zu deinem Zeitplan passt.

Zweitens: Welche Ressourcen stellt dir das Unternehmen zur Verfügung? Überlege dir, auf welche Ressourcen du konkret im Unternehmen zugreifen möchtest, um das Material für deine Arbeit zusammen zu bekommen. Brauchst du Einblick in bestimmte Unterlagen, musst du Interviews mit Mitarbeitern führen, musst du verschiedene Unternehmensstandorte besuchen? Es ist wichtig, diese Fragen bereits vorab mit deinem Betreuer im Unternehmen zu klären, damit sie/er dich bei deiner Materialsammlung unterstützt und die entsprechenden Voraussetzungen schafft.

Berufseinstieg

Deine Masterarbeit ist sozusagen die Visitenkarte für deinen Einstieg ins Berufsleben. Bei deinen Bewerbungsgesprächen wird sie definitiv eine gewisse Rolle spielen. Insofern ist eine in einem Unternehmen geschriebene Masterarbeit definitiv ein Vorteil, um einen Job in dieser Firma zu ergattern. Denn zum einen hast du dem Unternehmen mit deiner Arbeit geholfen, eine konkrete Frage zu erörtern oder vielleicht sogar ein praktisches Problem zu lösen. Zum anderen hat das Unternehmen dich in der praktischen Arbeit und beim Umgang mit Mitarbeitern kennengelernt. Wenn du ganz konkret ein gewisses Unternehmen vor Augen hast, bei dem du nach deinem Studienabschluss einsteigen willst, dann ist die Erstellung einer Masterarbeit dort sicherlich ein großes Plus.

Aber du solltest dir auch vor Augen halten, dass eine in einem Unternehmen geschriebene Abschlussarbeit nicht unbedingt ein Vorteil für die Bewerbung in einer anderen Firma sein muss. Vor allem dann nicht, wenn dein Thema sehr unternehmensspezifisch war und somit keine Relevanz für ein anderes Unternehmen hat. Du solltest also abwägen, wie wichtig dir die Arbeit für ein bestimmtes Unternehmen ist.

Vergütung

Ein weiterer Vorteil, den das Schreiben der Abschlussarbeit in einem Unternehmen mit sich bringt, ist die Vergütung. Viele Unternehmen zahlen Studenten während der Erstellung der Bachelor- oder Masterarbeit ein Praktikantengehalt. In den meisten Fällen ist das nicht unbedingt viel, aber immerhin mehr als beim Schreiben der Abschlussarbeit an der Hochschule.

Vermittlungsplattformen

Dank des Internets ist die Suche nach einem Unternehmen, in dem du deine Arbeit schreiben kannst, nicht mehr ganz so zeitaufwendig wie früher. Inzwischen gibt es einige spezialisierte Plattformen, auf denen du gezielt nach Unternehmen, Fachbereichen und Themen für Abschlussarbeiten suchen kannst. Wir haben die unserer Meinung nach besten Plattformen für dich herausgesucht:

die-bachelorarbeit.de

die-masterarbeit.de

Thesius

Fazit

Wir hoffen, dass wir dir mit diesem Blogartikel ein guten Überblick über die Vor- und Nachteile des Schreibens einer Abschlussarbeit in einem Unternehmen geben konnten. Sofern du dich dazu entschieden hast, ist es am allerwichtigsten, dich im Detail mit dem Unternehmen über die praktische Durchführung der Arbeit abzustimmen. Idealerweise bindest du auch gleich deinen Betreuer an der Hochschule mit ein. So vermeidest du Unstimmigkeiten mit deinen Betreuern und kannst dich voll und ganz auf die Erstellung der Arbeit konzentrieren.

 

Dieser Beitrag wurde unter Interessantes, Studium abgelegt und mit , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.


Kommentare sind geschlossen.

Bildquellen

  • praktische-arbeit: © K.C.

Schnell & günstig

Wähle die Anzahl der Wörter: ?

Welche Sprache sollen wir korrigeren?

englisch deutsch

Wie viele Tage haben wir Zeit?

24 Stunden 3 Tage 7 Tage

? EUR
? EUR pro Wort
Endpreis inkl. MwSt.
und Bearbeitungsgebühr von 10€

Teste uns kostenlos

Lerne uns kennen, wir korrigieren eine zufällige Seite aus deinem Dokument - völlig kostenlos und unverbindlich!

Kostenlos testen

Schlagwörter


Warning: Use of undefined constant taxonomy_exists - assumed 'taxonomy_exists' (this will throw an Error in a future version of PHP) in /kunden/265405_33619/webseiten/we-correct/topcorrect-de/blog/wp-content/plugins/nktagcloud/inc/page.php on line 68

Lexikon

A  B  C  D  E  F  G  H  I  J  K  L  M  N  O  P  Q  R  S  T  U  V  W  X  Y  Z  


Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de